Ears Online

Andy Koch (Boogie Hookers):
"Das hast Du GENIAL gemacht! DANKE!!!"

Pete Haycock (True Blues):
"Thank you for the great work last weekend. You did a great job Eddie. The quality is wonderful!"

Schelpmeier:
"Eddie verfügt über technische Kompetenz, ein unbestechliches Ohr und die Fähigkeit bei einer Produktion die Fäden zusammen zu führen!"

Arne Heger (u.a. Duivelspack):
"Ich fühle mich als Musiker sehr gut aufgehoben und weiß, dass am Ende ein sehr gutes Produkt herauskommt. Danke für Deine Arbeit."

Bert Halbwachs (Mister Blues):
"Eddies Ohren sind so groß wie der Grand-Canyon!"

Daniel Wahren (u.a. Duivelspack): "In 20 Jahren mit unzähligen Produktionen diverser Stilrichtungen war ich immer zufrieden! Eddie ist mit Technik und Persönlichkeit ein wunderbarer Gegenpart, um auch mal aus kritischen Situationen das Optimum heraus zu holen. Preis, Ergebnis und Fristen waren immer top!"

Philipp Meyer (Frame Of Mind):
"EARS beeindruckt nicht nur mit guter Beratung, professionellem Producing, Mixing und Mastering, sondern auch mit tollem Flair und Wohlfühlgarantie."

Joss Turnbull:
"Eddie ist klar, ehrlich und direkt. Was ich besonders schätze: Er ist nicht nur Engineer, sondern auch Musiker, lässt sich für ungewöhnliche Sounds begeistern und bringt sie hervorragend zum Klingen."

Summery Mind: "Mit viel Erfahrung produziert Eddie die Songs wirklich und nimmt sie nicht nur auf. D.h.: Tipps zum Arrangement und das leidenschaftliche Antreiben zu Höchstleistungen. Nicht nur durch die herausragende Technik das beste Studio Lippes!"

Jens Hausmann:
"Studiotermine sind für Musiker manchmal ein bisschen wie Zahnarzt. Bei Eddie Tapp braucht man keine Spritze: Schwupp, ist's schon vorbei und hat gar nicht weh getan!"

Hans-Jörg Maucksch (Mastering-Ing. @ Pauler Acoustics) zu den Mixen von Volkwins "Strawberry Songs":
"Alles prima so. Der Kontrabass-Sound ist sogar außergewöhnlich gut! Als Bassist frage ich dann natürlich gleich: Wie wurde das gemacht?"

Häufig gestellte Fragen

Ich will eine Aufnahme machen, was kostet das?

Das ist, wie schon unter "Preise" angedeutet, nicht pauschal zu beantworten.
Es gibt sehr unterschiedliche Herangehensweisen, die v.a. durch den Reifegrad von Stücken und Künstlern mitbestimmt werden. Ist eine Band live erprobt und sind die einzelnen Song hunderte Male geprobt und zig Mal live gespielt, kann man schnell zu einem repräsentativen Ergebnis kommen, wenn es "nur" darum geht, die Band einzufangen, wie sie ist.
Kommt ein Singer-Songwriter mit Akkorden, Melodie, Text und einer vagen Vorstellung eines kompletten Band-Arrangements, kann es 2 Tage dauern, bis ein einzelner Titel fertig ist.
Kurzum: Es führt kein Weg drum herum, wir müssen reden...

Last update on 21.01.2017 by Eddie.

Das Equipment ist doch so günstig geworden, kann man das nicht alles selbst machen?

Technisch gesehen stimmt das vielleicht, aber viele sagen auch: "Ich bin Musiker und kein Systemadministrator. Ich will mich auf's Musik machen konzentrieren, die ganze Technik drumherum lenkt mich ab. Und es wird und wird nicht fertig!"
Dem würde ich nur noch hinzufügen: Die Erfahrung eines Außenstehenden bringen Song und Performance außerdem noch auf ein neues Level.

Last update on 04.11.2015 by Eddie.

Wenn ich das alles jemanden machen lasse, wird das nicht zu teuer?

Es finden sich immer tausend Möglichkeiten, Teile der Produktion selbst zu machen. Also einfach anfragen, offen und ehrlich die Budgetbeschränkungen ansprechen und wir suchen gemeinsam nach einer Lösung. 
Es gibt auch viele gute Tipps, um mit sehr guter Vorbereitung Studiozeit zu sparen und gleichzeitig noch das Ergebnis zu verbessern.

Last update on 04.11.2015 by Eddie.